Startseite

Chronik

Gründung

Der Kinder- und Jugendchor wurde im März 2001 bei der Mitgliederversammlung von den Vereinigten Sängern 1864 e.V. ins Leben gerufen.

Michael Feldmann übernahm als Chorleiter den neu gegründeten Chor und Alexander Benz   wurde zum Jugendwart gewählt.
m September des gleichen Jahres wurde mit den Chorproben begonnen.
 Der 1. Auftritt war dann am 1. Advent 2001 mit ca. 40 Mädchen und Jungen beim Martinusmarkt in Ottersheim.

2002 wurde der Kinder- und Jugendchor auf den Namen „Ottersheimer Queichtalbären“ getauft.

Die Idee war, den Kindern, die heute ja vielfältige Freizeitmöglichkeiten haben, den Gesang als Möglichkeit der aktiven und sinnvollen Freizeitgestaltung nahe zu bringen. Dabei wollen wir den Kindern schon einiges an Leistung und Konzentration abverlangen. Aber auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Die Freude über den Applaus nach einem gelungenen Auftritt lässt so manches Kindergesicht strahlen.
Aufgaben und Ziele des Chors bestehen darin, den Chorgesang als kulturelle Gemeinschaftsaufgabe zu erhalten und zu fördern. Der Chor ist auch Mitglied im Chorverband / Chorjugend der Pfalz e.V. Er ist konfessionell ungebunden.

Umgang mit der eigenen Stimme

Der Chor will den Kindern die Möglichkeit eröffnen, in der Gemeinschaft mit Klassen- und Schulkameraden die Freude am Singen zu erhalten, zu pflegen und weiter zu entwickeln. Gleichzeitig soll die musikalische und sängerische Ausbildung und Entwicklung der jungen Menschen gefördert werden. Die Kinder- und Jugendlichen erhalten während der Chorproben auch stimmbildnerische Anregungen für den Umgang mit der eigenen Singstimme.

Gemeinschaft pflegen

Sich einander gut verstehen, verständnis- und rücksichtsvoll miteinander umgehen, eine fröhliche Gemeinschaft bilden, Gemeinsamkeit erleben, die über die gemeinsame Chorarbeit hinaus reicht.
 


nach oben